Mauthausen Komitee stellt "Außenlager-App" vor

Die Mauthausen-Außenlager-App beinhaltet auch eine Tour durch das ehemalige KZ-Außenlager Melk. Die Mauthausen-Außenlager-App beinhaltet auch eine Tour durch das ehemalige KZ-Außenlager Melk.

App bietet Basisinfo zu ehemaligem Melker Außenlager

Unter dem Titel "So geht Geschichtsvermittlung 2018" hat einer unserer engsten Kooperationspartner, das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ), kürzlich eine neue Vermittlungs-App präsentiert. Via "Mauthausen-Außenlager-App" können nun interaktiv Informationen zu sämtlichen ehemaligen Mauthausen-Außenlager-Standorten (mehr als 40) abgerufen werden, überdies werden zu 23 ehemaligen Lagerstandorten auch vertiefende "interaktive Touren" angeboten.

Außenlager-App-Screenshot 2.jpeg

Außenlager-App-Screenshot 1.jpeg

Die Tour zur Geschichte des ehemaligen Außenlagers Melk beinhaltet insgesamt vier wichtige Punkte im Stadtgebiet (siehe Screenshot:  MKÖ-Außenlager-App).):

  • Dr. Josef Sora-Platz
  • Bahnhof Melk
  • Birago-Pionierkaserne
  • KZ-Gedenkstätte Melk (Melk Memorial)

Die App beinhaltet sowohl umfangreiches (auch historisches) Fotomaterial, als auch die wichtigsten Basisinformationen zur Geschichte des KZ-Außenlagers. Die App, die künftig laufend um neue wissenschaftliche Erkenntnisse erweitert werden soll, kann LehrerInnen und SchülerInnen zur Vorbereitung auf eine Außenlager-Begleitung dienen und bietet unseren ausgebildeten Außenlager-Guides eine zusätzliche Orientierungshilfe.

Die Mauthausen-Außenlager-App ist sowohl im "Google Play-Store" als auch im "Apple Itunes App-Store" kostenlos erhältlich!